Österreich

Erdbeben bei Hall in Tirol

Nördlich von Hall in Tirol hat sich heute, Donnerstag, um 18.21 Uhr ein Erdbeben ereignet, das nach Angaben des Erdbebendienstes der ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik) eine Magnitude von 2,7 aufwies. Laut Berichten aus dem Raum Hall und Innsbruck sei ein Zittern zu spüren gewesen und Gläser hätten geklirrt, hieß es in einer Aussendung des Erdbebendienstes.

Der Erdbebendienst ersuchte die Bevölkerung in der Region, das Wahrnehmungsformular auf der Homepage http://www.zamg.ac.at/bebenmeldung auszufüllen oder schriftliche Meldungen an den Österreichischen Erdbebendienst, Hohe Warte 38, 1190 Wien zu senden.

In Tirol hat es erst am Montag ein Erdbeben gegeben. Die Erdstöße nordwestlich von Telfs erreichten eine Magnitude von 1,7.

Quelle: APA

Aufgerufen am 18.09.2018 um 05:38 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/erdbeben-bei-hall-in-tirol-534442

Schlagzeilen