Österreich

Erdbeben der Stärke 3,9 in Vorarlberg - Keine Schäden

In Vorarlberg hat am Mittwochabend die Erde leicht gebebt. Die Erdstöße erreichten eine Magnitude von 3,9, meldete der Erdbebendienst der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) am Abend. Die Erschütterungen waren im Raum Bludenz stark zu verspüren, so die ZAMG.

Über Schäden an Gebäuden war vorerst nichts bekannt, laut ZAMG ist das bei dieser Stärke auch nicht zu erwarten. Das Erdbeben hatte sich kurz nach 20.00 Uhr ereignet. Der Österreichische Erdbebendienst ersuchte, das Wahrnehmungsformular auf der Homepage http://www.zamg.ac.at/bebenmeldung auszufüllen. In der ersten Stunde nach dem Beben waren bereits mehr als 600 Meldungen eingegangen, sagte ein ZAMG-Sprecher zur APA.

Das Beben war auch in der Schweiz zu spüren, wie der Schweizerische Erdbebendienst an der ETH Zürich bekannt gab.

Quelle: APA

Aufgerufen am 18.11.2018 um 11:52 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/erdbeben-der-staerke-3-9-in-vorarlberg-keine-schaeden-23076754

Kommentare

Schlagzeilen