Österreich

Erste Hinweise auf Unglücksursache nach Busunfall in Tirol

Nach dem Unfall mit einem deutschen Reisebus am Freitag am Zirler Berg in Tirol (Bezirk Innsbruck-Land) haben sich erste Hinweise zur Unfallursache ergeben. Spuren auf der Fahrbahn würden darauf hin deuten, dass die 18-jährige Lenkerin des Pkw kurz vor einer scharfen Rechtskurve offenbar stark gebremst habe, teilte eine Sprecherin der Polizei der APA am Sonntag mit.

Erste Hinweise auf Unglücksursache nach Busunfall in Tirol SN/APA/ZEITUNGSFOTO.AT
Der Unfall hatte einen Großeinsatz der Rettungskräfte ausgelöst.

Der genaue Hergang des Unfalls sei jedoch nach wie vor unklar, ein Gutachten wurde für Montag erwartet, hieß es. Die 18-jährige Deutsche war auf der Seefelder Straße auf die Gegenfahrbahn geraten und mit dem Bus kollidierte. Sie und ihre Mutter wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Die Deutsche Presseagentur (dpa) berichtete, dass es der Tochter bereits besser gehen, von der Mutter, die im Klinikum Garmisch liegt gebe es jedoch "keine positiven Nachrichten". "Sie wird sicherlich in der nächsten Zeit nicht zum Unfall befragt werden können", meldete die dpa unter Berufung auf einen Polizeisprecher.

Die Insassen des Busses waren noch in der Nacht auf Samstag wieder in ihre Heimat nach Deutschland zurück gekehrt. Ihnen und dem Busfahrer geht es laut dem Geschäftsführer des Reiseunternehmens, Philipp Hörmann, gut.

Die 18-jährige Deutsche war am Freitag gegen 18.30 Uhr auf der Seefelder Straße am Zirler Berg talwärts unterwegs, als sie in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geriet und mit dem bergwärts fahrenden Bus kollidierte. Nach dem Zusammenstoß rollte der Reisebus auf der stark abschüssigen Straße rückwärts, stieß gegen drei nachfolgende Pkw und rollte schließlich über den Fahrbahnrand hinaus über eine Böschung. Nach rund zehn Metern wurde der Bus von Bäumen gebremst und kam zum Stillstand.

Die Pkw-Lenkerin und ihre Mutter mussten mit der Bergeschere aus dem Fahrzeug befeit werden. Die Tochter wurde in die Innsbrucker Klinik und die Mutter in das Klinikum Garmisch eingeliefert.

Quelle: APA

Aufgerufen am 21.09.2018 um 01:53 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/erste-hinweise-auf-ungluecksursache-nach-busunfall-in-tirol-911764

Schlagzeilen