Österreich

Erster Ausgang für Gepardennachwuchs im Zoo Salzburg

Der Gepardennachwuchs im Zoo Salzburg hat am Donnerstag seinen ersten Ausflug in die weitläufige Freianlage unternommen. Mutter Aeris führte das Quartett ins Freigehege, hatte aber alle Pfoten voll zu tun, ihre neugierigen Jungen im Auge zu behalten. Immer wieder musste sie mit einer Art Zwitscherlaut nach ihren entdeckungsfreudigen Jungtieren rufen, berichtete der Zoo in Hellbrunn.

Die kleinen Geparden schauen neugierig in die Welt SN/APA (ZOO SALZBURG)/UNBEKANNT
Die kleinen Geparden schauen neugierig in die Welt

"Das Geparden-Mädchen ist die 'Henne im Korb'", so Geschäftsführerin Sabine Grebner. "Sie ist besonders neugierig und voll Entdeckerdrang. Alles Neue wird von ihr gleich in Augenschein genommen. Ihre drei Brüder folgen ihr, und scheinbar geben sie ihr für ihre Touren den nötigen Rückhalt."

Der knapp drei Monate alten Salzburger Geparden sind ab heute täglich auf der besucherseitigen Freianlage zu sehen. Der Zoo rät aber Besuchern, ein Fernglas und Geduld mitzubringen, weil die kleinen Geparde flott unterwegs sind und noch ihr "Tarnkleid" tragen. Mit freiem Auge sind sie deshalb nicht so leicht beim Ruhen im Schatten der Bäume oder in der Entfernung auszumachen.

Quelle: APA

Aufgerufen am 11.12.2018 um 09:31 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/erster-ausgang-fuer-gepardennachwuchs-im-zoo-salzburg-39145324

Schlagzeilen