Österreich

Erstmals Solo-Sechser nach Sechsfachjackpot

Erstmals in der Geschichte von "6 aus 45" ist ein Sechsfachjackpot von nur einem einzigen Spielteilnehmer gekackt worden. Rund 7,75 Millionen Euro, um 250.000 Euro mehr als für den ersten Gewinnrang prognostiziert, gehen nach Niederösterreich, berichteten die Lotterien am Donnerstag. Viele hätten deutlich früher als sonst ihre Tipps abgegeben.

Bis zum Annahmeschluss waren es knapp 8,6 Millionen Tipps - und damit um eine gute Million mehr als von den Lotterien erwartet. Der Computer hat zum Geldregen verholfen: Mit sieben Quicktipps versuchte der Niederösterreicher oder die Niederösterreicherin sein oder ihr Glück, gleich mit dem ersten wurde der Jackpot geknackt. Aus dem Ziehungstrichter rollten am Mittwoch die Kugeln mit den Zahlen 3, 11, 12, 23, 28, 38 und die Zusatzzahl 2.

Damit hat es bei fünf Sechsfachjackpots insgesamt nun acht Sechser gegeben, sechs davon wurden per Quicktipp erzielt. Der Quicktipp-Anteil am gesamten Tippaufkommen lag dabei jeweils bei gut 60 Prozent.

Beim Joker stand ein Doppeljackpot auf dem Spiel, der von drei Spielteilnehmern geknackt wurde. Jeweils rund 268.700 Euro wandern dafür auf die Konten des Trios.

Quelle: APA

Aufgerufen am 28.11.2020 um 01:17 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/erstmals-solo-sechser-nach-sechsfachjackpot-86627293

Kommentare

Schlagzeilen