Schutzbedürftig? Selbstbestimmt?

Die COVID-19-Pandemie ist auch eine soziale Herausforderung, weil sie bewährte Hilfen erschwert und nach neuen Formen der Unterstützung verlangt.

Mit dem Beginn der Ausgangsbeschränkungen hat sich die gesellschaftliche Aufmerksamkeit einerseits für Instrumente des Zusammenhalts sensibilisiert, die ihre Wirkung auch über die Ferne entfalten: den Social-Media-Chat, den Telefonanruf, den Brief.

Andererseits macht die ungewohnte Häuslichkeit in neuer Dimension für die Potenziale des direkten Umfelds empfänglich. Sei es der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.10.2020 um 05:12 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/ethik-fuer-den-alltag-schutzbeduerftig-selbstbestimmt-88797547