Österreich

Europäische Strategie gefordert

Namhafte Wissenschafter reden den Regierungen in Europa ins Gewissen. Ohne gemeinsame Strategie im Kampf gegen die Coronapandemie sei diese nicht zu kontrollieren.

Ein gemeinsamer europäischer Weg im Kampf gegen die Pandemie ist notwendig.  SN/AFP
Ein gemeinsamer europäischer Weg im Kampf gegen die Pandemie ist notwendig.

Wissenschafter in Europa haben sich zusammengeschlossen und fordern in einem Artikel im Fachjournal "The Lancet" ein schnelles, nachhaltiges und vor allem europäisches Vorgehen im Kampf gegen die Coronapandemie. Schafften es die europäischen Staaten nicht, "eine gemeinsame Vision zum Pandemie-Management" zu entwickeln, sei mit weiteren Infektionswellen zu rechnen, die wiederum enorme Folgeschäden für die öffentliche Gesundheit, die Gesellschaft und den Arbeitsmarkt hätten.

Auch namhafte Wissenschafter aus Österreich beteiligten sich an dem Aufruf: Mitautoren waren Thomas Czypionka vom Institut für ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.07.2021 um 09:36 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/europaeische-strategie-gefordert-97194571