Österreich

Ex-Mann drang in Wiener Wohnung ein - Sohn holte Polizei

Ein 15-Jähriger hat in Wien-Favoriten die Polizei zu Hilfe geholt, weil sein Vater gewaltsam in die Wohnung eingedrungen war und gedroht hatte, die Mutter umzubringen. Als die Polizei kam, versuchte er, sich in einem Bett zu verstecken. Er wurde festgenommen. Der Mann wird sich wegen Körperverletzung, schwerer Nötigung und Hausfriedensbruchs verantworten müssen.

Mann versuchte vergeblich, sich zu verstecken SN/APA (Themenbild)/HANS PUNZ
Mann versuchte vergeblich, sich zu verstecken

Der 45-Jährige verschaffte sich am Freitagabend Zutritt zur Wohnung seiner Ex-Frau, indem er mit Gewalt die Tür aufdrückte, berichtete Polizeisprecher Harald Sörös. "Er bedrohte sie mit dem Umbringen, falls sie die Beziehung mit ihm nicht fortsetzen würde." Dabei war am 10. Jänner ein Betretungsverbot gegen ihn ausgesprochen und danach eine einstweilige Verfügung verhängt worden, wonach er die Wohnung gar nicht hätte betreten dürfen. Denn schon damals hatte es einen ähnlichen "Vorfall" gegeben, der eine Anzeige wegen fortgesetzter Gewaltausübung zur Folge hatte.

Wie sich nunmehr herausstellte, hatte sich der Beschuldigte offenbar schon früher nicht an die gerichtliche Anordnung gehalten: Bereits am vergangenen Montag soll er unter Anwendung von Gewalt in die Wohnung eingedrungen sein. An diesem Tag habe er seine Ex-Frau getreten, sie wies noch ein Hämatom an einem Oberschenkel auf. Die 42-Jährige hatte diesbezüglich nicht die Polizei involviert.

Freitag kurz vor 21.00 Uhr aber holte der Sohn des Ex-Ehepaars auf der Inspektion Sibeliusstraße Hilfe. Die Polizisten nahmen den Mann in der Wohnung fest, er leistete keinen Widerstand. Allerdings hatte er versucht, sich im Bett liegend unter einer Decke zu verstecken.

Quelle: APA

Aufgerufen am 24.10.2020 um 08:10 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/ex-mann-drang-in-wiener-wohnung-ein-sohn-holte-polizei-69404656

Kommentare

Schlagzeilen