Österreich

Festnahmen nach Bootsmotoren-Diebstahl im Salzkammergut

Im Zusammenhang mit einer Serie von Bootsmotoren-Diebstählen im oberösterreichischen Seengebiet sind nun drei Verdächtige festgenommen worden. Die Polizei konnte ihnen drei Delikte nachweisen, ob sie noch mehr am Kerbholz haben, war vorerst Gegenstand von Ermittlungen. Seit Mai wurden rund 40 Diebstähle von Bootsmotoren im Salzkammergut angezeigt und beschäftigen das Landeskriminalamt.

Festnahmen nach Bootsmotoren-Diebstahl im Salzkammergut SN/APA (Gindl)/BARBARA GINDL

Die drei Rumänen im Alter von 29, 40 und 41 Jahren hatten in der Nacht auf Freitag versucht, den Außenbordmotor eines Bootes, das an einer Boje am Traunsee vor Altmünster befestigt war, zu stehlen. Sie entwendeten ein vor Ort vertäutes Ruderboot, schleppten das Motorschiff damit ans Ufer und versuchten die Maschine abzumontieren. Als ein Anrainer aufmerksam wurde und die Polizei holte, flüchteten sie unverrichteter Dinge.

In der Nacht darauf versuchten sie erneut ihr Glück: Diesmal erbeuteten sie - wieder in Altmünster - die Motoren zweier Boote, indem sie die zur Sicherung angebrachten Vorhängeschlösser durchschnitten. Auf der Flucht gerieten sie jedoch in eine Polizeikontrolle, denn die Exekutive in den Bezirken Gmunden und Vöcklabruck führte wegen einer ganzen Serie von Bootsmotoren-Diebstählen bereits Schwerpunktaktionen durch. Im Kofferraum fanden die Beamten das in dieser Nacht erbeutete Diebesgut. Für die drei Männer klickten die Handschellen. Sie wurden in die Justizanstalt Wels eingeliefert.

Quelle: APA

Aufgerufen am 24.09.2018 um 07:48 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/festnahmen-nach-bootsmotoren-diebstahl-im-salzkammergut-1114012

Schlagzeilen