Österreich

Feuerwehr in NÖ auf Weg zu Unfall in Karambolage verwickelt

Auf dem Weg zu einem Verkehrsunfall ist am Donnerstag in der Waldviertler Gemeinde Dietmanns (Bezirk Waidhofen a.d. Thaya) ein Fahrzeug der örtlichen Feuerwehr selbst in eine Karambolage verwickelt gewesen. Bei der Kollision mit einem Pkw wurde niemand verletzt.

Nach Angaben der FF Dietmanns hatte in der Früh auf dem Weg zum Unfallort "bei glücklicherweise nicht sehr hohem Tempo" ein Auto eine Straße gequert. Ein Zusammenstoß mit dem Tanklöschfahrzeug sei nicht zu vermeiden gewesen. Erheblicher Sachschaden war die Folge.

Wegen der Karambolage bei der Ausfahrt mussten zwei weitere Feuerwehren alarmiert werden. Die FF Waidhofen a.d. Thaya übernahm eine Pkw-Bergung, zu der eigentlich die Helfer aus Dietmanns unterwegs gewesen waren, die FF Groß Siegharts-Stadt eilte zum zweiten Unfallort.

Auf der L8121 zwischen Dietmanns und Hollenbach war zuvor nach einem Ausweichmanöver ein Pkw gegen mehrere Bäume gekracht und schwer beschädigt worden. Der Lenkerin zufolge war es in dem Waldgebiet zu einem Wildwechsel gekommen, berichtete die FF Waidhofen a.d. Thaya. Die Frau blieb ebenfalls unverletzt.

Quelle: APA

Aufgerufen am 19.09.2018 um 10:34 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/feuerwehr-in-noe-auf-weg-zu-unfall-in-karambolage-verwickelt-1190452

Schlagzeilen