Österreich

Fliegerbombe im Höllengebirge in Oberösterreich gesprengt

Im Höllengebirge in Oberösterreich ist am Donnerstag eine amerikanische Fliegerbombe gesprengt worden. Das 250 Kilo schwere Kriegsrelikt, das vor wenigen Tagen entdeckt worden war, lag im Gemeindegebiet von Bad Ischl (Bezirk Gmunden) in schwer zugänglichem Gelände und konnte daher nicht entschärft werden, wie die oö. Polizei mitteilte.

16 Polizisten waren für die Aktion in Alarmbereitschaft, drei Alpinisten sicherten das Gelände mit Unterstützung des Polizeihubschraubers "Libelle Linz" großräumig ab. Dann wurden zwei Beamte des Entminungsdienstes zu der Bombe hinaufgeflogen und sprengten diese um exakt 9.58 Uhr. Gefahr für bebautes Gebiet bestand laut Polizei nicht.

Quelle: APA

Aufgerufen am 21.11.2018 um 07:12 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/fliegerbombe-im-hoellengebirge-in-oberoesterreich-gesprengt-16925233

Schlagzeilen