Österreich

Förster fand im Burgenland Granaten und Panzerfäuste im Wald

In einem Waldstück bei Schützen am Gebirge (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) hat am Dienstagvormittag ein Revierförster Granaten und Panzerfäuste aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. Polizisten sicherten die Fundstelle ab und benachrichtigten den sprengstoffkundigen Beamten des Landeskriminalamtes Burgenland. Das Kriegsmaterial wurde schließlich vom Entminungsdienst entsorgt.

Bei dem Fund handelte es sich nach Angaben der Landespolizeidirektion Burgenland um drei etwa 30 Zentimeter lange Granaten und zwei Panzerfäuste mit einer Länge von 70 Zentimetern. Die Kriegsrelikte waren zum Teil noch funktionstüchtig.

Quelle: APA

Aufgerufen am 15.11.2018 um 02:36 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/foerster-fand-im-burgenland-granaten-und-panzerfaeuste-im-wald-1026268

Schlagzeilen