Österreich

Frau auf offener Straße attackiert: Opfer und Täter kannten einander nicht

Auf offener Straße und am helllichten Tag stach ein Armenier rund 40 Mal auf eine Frau ein. Das Opfer überlebte die brutale Tat.

Symbolbild. SN/apa
Symbolbild.

Die Bestürzung nach dem Angriff auf eine 62-jährige Klagenfurterin ist groß. Auf der Facebookseite der Stadt Klagenfurt hieß es am Sonntag unter anderem: "Die Messerattacke, die sich am Samstag in unserer Innenstadt ereignet hat, macht uns alle tief betroffen. (...) Wir möchten der Frau auf diesem Wege nur das Allerallerbeste wünschen."

Der aus Armenien stammende 28-jährige Beschuldigte steht im dringenden Verdacht, Samstagmittag in der Klagenfurter Innenstadt auf offener Straße auf eine zufällig vorbeikommende 62-Jährige eingestochen zu haben - ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 07.07.2022 um 04:36 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/frau-auf-offener-strasse-attackiert-opfer-und-taeter-kannten-einander-nicht-115939453