Österreich

Frau in Vorarlberg in Bett erstochen: Ehemann verhaftet

Eine 40-jährige Frau ist in der Nacht auf Samstag in Mäder im Bezirk Bludenz in ihrem Bett erstochen worden. Ihr Ehemann (46) wurde festgenommen, er ist laut Polizei weitgehend geständig. Die vier Kinder im Alter zwischen zehn und 23 Jahren seien zum Tatzeitpunkt im Haus gewesen, sagte Chefermittler Norbert Schwendinger der APA.

Für die 40-Jährige kam jede Hilfe zu spät.  SN/APA (Archiv)/BARBARA GINDL
Für die 40-Jährige kam jede Hilfe zu spät.

Laut dem Ermittler bestanden schon länger partnerschaftliche Probleme. In der Nacht auf Samstag sei es zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen. Gegen 3.30 Uhr soll sich der Mann dann in das Schlafzimmer begeben und mehrfach mit einem Küchenmesser auf seine im Bett liegende Ehefrau eingestochen haben. Die 40-Jährige erlitt so schwere Verletzungen, dass sie noch an Ort und Stelle verstarb.

Anschließend begab sich der Mann in den unteren Stock, wo er sich beim Eintreffen der Polizei widerstandslos festnehmen ließ. Die Kinder des Ehepaares hatten die Beamten alarmiert. Nach Abschluss der Ermittlungen soll er in die Justizanstalt Feldkirch eingeliefert werden.

Quelle: APA

Aufgerufen am 18.09.2018 um 08:08 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/frau-in-vorarlberg-in-bett-erstochen-ehemann-verhaftet-487066

Schlagzeilen