Österreich

Frau prügelte Passantin in Wien krankenhausreif

Weil sie sich über ihre eigenen Lebensumstände geärgert hatte, hat eine 47-jährige Frau Dienstagfrüh in Wien-Leopoldstadt eine Passantin krankenhausreif geprügelt. Laut Polizeisprecher Christoph Pölzl war das 74-jährige Opfer um 7.15 Uhr mit seinem Hund in der Seitenhafenstraße unterwegs gewesen.

Frau prügelte Passantin in Wien krankenhausreif SN/APA/BARBARA GINDL
Die Obdachlose wurde von der Polizei festgenommen.

Die aus Norwegen stammende Obdachlose meinte zunächst noch zu der Seniorin, sie solle besser weggehen, weil sie heute so aggressiv sei. Daraufhin wechselte die Pensionistin mit ihrem Hund die Straßenseite. Doch die 47-Jährige steigerte sich immer mehr in ihre Aggression hinein und ging mit Schlägen und Tritten zum Angriff über. Die 74-Jährige wurde mit Prellungen, Hämatomen und einem Außenbandabriss im linken Knie in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die Täterin flüchtete, wurde aber kurze Zeit später von Beamten der Polizeiinspektion Leopoldsgasse trotz Gegenwehr festgenommen. Sie war offenbar verärgert, weil es mit einer Geldzustellung aus Norwegen ein Problem gegeben hatte.

Quelle: APA

Aufgerufen am 12.12.2018 um 05:34 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/frau-pruegelte-passantin-in-wien-krankenhausreif-1172257

Schlagzeilen