Österreich

Frau starb bei Auffahrunfall auf Vorarlberger Autobahn

Auf der Rheintalautobahn (A14) hat sich Dienstagfrüh zwischen der Ab- und Auffahrt Feldkirch Nord in Fahrtrichtung Tirol ein schwerer Auffahrunfall ereignet. Dabei wurde nach ersten Angaben der Polizei eine Frau getötet, zwei weitere Personen wurden verletzt. Über die Schwere ihrer Verletzungen gab es vorerst keine Angaben.

Nach derzeitigen Erkenntnissen dürfte ein Lkw gegen 7.00 Uhr auf einen Pkw am Ende eines Staus aufgefahren sein. Der Lkw-Lenker hatte offenbar noch versucht, dem Auto auszuweichen, konnte den Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern und schob den Wagen gegen einen weiteren Lkw, teilte die Polizei mit. Bei seinem Ausweichversuch hatte der Lastwagen ein weiteres Fahrzeug touchiert.

Die Autobahn Richtung Tirol war gegen 9.00 Uhr noch gesperrt, es hatte sich ein Rückstau von rund sechs Kilometer Länge gebildet. Zu umfangreichen Verkehrsbehinderungen kam es auch auf der Ausweichroute über das Stadtgebiet von Feldkirch. Der Rettungseinsatz und die Aufräumarbeiten liefen auf Hochtouren, teilte Asfinag-Sprecher Alexander Holzedl mit. Deren Dauer konnte Holzedl noch nicht abschätzen.

Quelle: APA

Aufgerufen am 15.11.2018 um 05:48 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/frau-starb-bei-auffahrunfall-auf-vorarlberger-autobahn-942664

Schlagzeilen