Österreich

Frisch Gekochtes für den Napf

Ein Kochbuch mit Rezepten für Mensch und Hund - so will eine Tierernährungsberaterin Besitzer dazu bringen, für ihre Vierbeiner zu kochen. Lachstatar und Tiramisu etwa.

Immer mehr Hunde bekommen Selbstgekochtes statt Fertigfutter in ihre Schüsseln. SN/heinz bayer
Immer mehr Hunde bekommen Selbstgekochtes statt Fertigfutter in ihre Schüsseln.

Hunde sind für gewöhnlich recht dankbare Esser. Sie verschlingen, was in ihre Schüsseln kommt. Futter aus dem Supermarkt bietet Iris Otto-Siemakowski ihrer Cockerspaniel-Hündin Veggie nicht an. Sie kocht sowieso meist selbst. Für sich, ihren Mann - und den Hund. Jetzt hat die Wiener Tierernährungsberaterin ein Kochbuch geschrieben. "Mahlzeit! Clevere Rezeptideen für Mensch und Hund" (Verlag Goldegg) heißt es. Ziel: Gesundheit und Wohlbefinden steigern.

Einen Trend zum Selberkochen für Tiere erkennt Tierärztin und SN-Kolumnistin Tanja Warter. "Wenn jemand diese ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.10.2020 um 02:11 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/frisch-gekochtes-fuer-den-napf-23605876