Österreich

Friseure rüsten sich für den Ansturm

Sicherheitsrichtlinien einhalten und Wünsche nach einem raschen Termin erfüllen. Viele Friseure arbeiten künftig länger und in Schichten.

Grauer Ansatz, undefinierbarer Scheitel, ausgefranste Koteletten: Sechs Wochen lang waren die Friseure zu, ab Samstag geht es wieder los - und auch in optischer Hinsicht aufwärts. Und der Ansturm ist groß, die Wartezeiten für einen Termin können mitunter länger sein. Der Salzburger Friseurweltmeister Mario Krankl erklärt: "Die Termine haben sich gestaut, der Ansturm ist fast nicht zu bewältigen. Wir bitten da auch um Geduld." Und das, obwohl er die Öffnungszeiten angepasst hat: Gearbeitet wird in Krankls Salon mit zwei getrennten ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.10.2020 um 03:51 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/friseure-ruesten-sich-fuer-den-ansturm-86897974