Österreich

Fünf Personen aus Wiener Polizeianhaltezentrum geflohen

Insgesamt fünf Schubhäftlinge sind am Sonntag und am Montag aus dem Wiener Polizeianhaltezentrum am Hernalser Gürtel geflohen. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, sind drei der vier Personen, die am Sonntag verschwunden waren, wieder festgenommen worden. Die zwei anderen Gesuchten sind nach wie vor auf der Flucht.

Fünf Personen aus Wiener Polizeianhaltezentrum geflohen SN/APA/HERBERT PFARRHOFER
Zwei Entflohene wurden wieder gefasst.

Bereits am Sonntag waren vier Insassen mit Hilfe eines Wagenhebers aus dem Wiener Polizeianhaltezentrum am Hernalser Gürtel in der Josefstadt entkommen. Mit dem Werkzeug war zuvor von außen das ebenerdig gelegene Fenster eingeschlagen worden und so das Gerät übergeben worden, schilderte Pressesprecher Roman Hahslinger den Hergang. Einer der Männer, ein Nigerianer, wurde unmittelbar nach seiner Flucht aus dem ebenerdig gelegenen aufgezwängten "Ausgang" gefasst, der zweite, ein Tunesier, gestern, Montag, gegen 17.00 Uhr in der Donaustadt erwischt. Der dritte geflohene Schubhäftling, ein Algerier, wurde von Beamten der Inspektion Laurenzerberg am Dienstagnachmittag angehalten.

Am Montag konnte dann noch ein 27-Jähriger das Anhaltezentrum verlassen, indem er einer Gruppe von Beratern einer NGO in die Freiheit folgte. Von den zwei weiteren Ausbrechern wie auch von dem 27-jährigen Insassen fehlte jede Spur. Bei den Männern handelt es sich laut Hahslinger um drei Algerier. Das Vergehen lautete jeweils unerlaubter Aufenthalt, andere Straftaten liegen gegen die Gesuchten bisher nicht vor.

Quelle: APA

Aufgerufen am 19.11.2018 um 02:39 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/fuenf-personen-aus-wiener-polizeianhaltezentrum-geflohen-613066

Schlagzeilen