Österreich

Fünf Schwerverletzte bei Autounfall im Kärntner Drautal

Bei einem Verkehrsunfall in Berg im Drautal (Bezirk Spittal an der Drau) sind am Sonntagnachmittag insgesamt fünf Personen schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, war ein Autolenker auf die Gegenfahrbahn gekommen, das entgegenkommende Auto prallte daraufhin gegen einen anderen Wagen.

Deutscher Unfallverursacher blieb unverletzt SN/APA (Webpic)/hex
Deutscher Unfallverursacher blieb unverletzt

Ein 55-jähriger Deutscher war mit seinem Auto in Richtung Greifenburg unterwegs, als er aus vorerst unbekannter Ursache über die Fahrbahnmitte geriet. Die Lenkerin eines entgegenkommenden Autos, eine 49-jähriger Kärntnerin, versuchte noch auszuweichen, kollidierte aber trotzdem seitlich mit dem Pkw des Deutschen. Das Fahrzeug der 49-Jährigen geriet ins Schleudern und prallte gegen ein weiteres entgegenkommendes Auto, gelenkt von einem 53-jährigen Klagenfurter.

Die Lenkerin wurde im Auto eingeklemmt. Sie und ihre ebenso wie sie schwer verletzte Beifahrerin, eine 57 Jahre alte Frau, wurden mit Rettungshubschraubern ins Krankenhaus geflogen. Auch der Klagenfurter, seine 49-jährige Ehefrau und der 22-jährige Sohn wurden schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Der Deutsche und seine Beifahrer überstanden den Unfall unverletzt.

Aufgerufen am 27.11.2021 um 07:52 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/fuenf-schwerverletzte-bei-autounfall-im-kaerntner-drautal-38447053

Kommentare

Schlagzeilen