Österreich

Fünf Verletzte bei Pkw-Zusammenstoß im Waldviertel

Ein betrunkener 31-Jähriger hat in der Nacht auf Sonntag in Vitis (Bezirk Waidhofen/Thaya) einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem er selbst schwer und eine Familie mit zwei Kindern im Alter von sieben und neun Jahren leicht verletzt worden ist. Der Mann wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Fünf Verletzte bei Pkw-Zusammenstoß im Waldviertel SN/APA (BFK Waidhofen an der Thaya)
Betrunkener verursachte Verkehrsunfall und wurde schwer verletzt.

Der Lenker geriet laut Polizei gegen 23.30 Uhr nach links über die Straßenmitte und prallte gegen einen entgegenkommenden Pkw eines 42-Jährigen. Die Autos prallten jeweils mit der linken Fahrzeugseite aneinander, bei beiden Wagen wurde das linke Vorderrad aus der Verankerung gerissen, berichtete das Bezirksfeuerwehrkommando Waidhofen/Thaya.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw des 31-Jährigen in einen angrenzenden Erdäpfelacker geschleudert. Der Mann aus dem Bezirk Waidhofen/Thaya wurde mit schweren Verletzungen in das Universitätsklinikum Krems gebracht.

Der Pkw der Familie wurde in den Straßengraben geschleudert und stieß mit der rechten Heckseite gegen einen Stapel aus Holzschneewänden, bevor er wieder auf die Fahrbahn zurückkatapultiert wurde und entgegen der Fahrtrichtung stehen blieb. Die vier Insassen - ein 42-jähriger Lenker, eine 36-jährige Frau, eine Neunjährige und ein Siebenjähriger - erlitten leichte Verletzungen und wurden in das Landesklinikum Zwettl transportiert.

Quelle: APA

Aufgerufen am 19.09.2018 um 12:05 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/fuenf-verletzte-bei-pkw-zusammenstoss-im-waldviertel-1033042

Schlagzeilen