Österreich

Fußgängerin bei Unfall in Innsbruck schwerst verletzt

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Samstagabend in Innsbruck gekommen. Ein 31-Jähriger übersah, als er um 18.50 Uhr mit seinem Pkw auf der Amraser Straße in Richtung Osten unterwegs war, aus noch ungeklärter Ursache eine Fußgängerin. Die 61-jährige Frau wurde dabei laut Polizei vom Pkw seitlich erfasst, schlug mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe und stürzte dann auf die Fahrbahn.

Die Frau erlitt lebensbedrohliche Verletzungen SN/APA (Symbolbild)/JAKOB GRUBER
Die Frau erlitt lebensbedrohliche Verletzungen

Die Frau erlitt dabei lebensbedrohliche Verletzungen. Sie wurde in die Klinik Innsbruck eingeliefert. Der 45-jährige Lebensgefährte der Frau konnte im letzten Moment zur Seite springen und wurde nur leicht verletzt. Am Pkw entstand erheblicher Sachschaden.

Aufgerufen am 03.12.2021 um 09:25 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/fussgaengerin-bei-unfall-in-innsbruck-schwerst-verletzt-78634024

Schlagzeilen