Österreich

Geschäftsführer sperrte Diebe in Wiener Apotheke ein

Der Geschäftsführer einer Apotheke in Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus hat am Donnerstagnachmittag zwei Männer bei einem versuchten Diebstahl beobachtet und diese daraufhin im Geschäft eingesperrt. Die Polizei nahm die Verdächtigen im Alter von 27 und 36 Jahren fest. Bei den beiden wurden Rasierklingen und Kosmetikerartikel sichergestellt, die offenbar an einem anderen Tatort gestohlen wurden.

Apotheke wurde zur Falle für zwei Diebe SN/APA (Archiv)/HANS PUNZ
Apotheke wurde zur Falle für zwei Diebe

Der 37-jährige Apotheker hatte um 14.15 Uhr die Polizei gerufen und die Türen verriegelt. "Anschließend sprach er die Tatverdächtigen auf den versuchten Diebstahl an, woraufhin die beiden den Mann zur Seite stießen und die Flucht ergreifen wollten", berichtete Polizeisprecher Daniel Fürst. Der Ausgang war jedoch elektronisch versperrt und wurde erst für die eintreffenden Beamten der Polizeiinspektion Tannengasse wieder geöffnet.

Der 36-Jährige war nach der Festnahme nicht geständig, der 27-Jährige dagegen schon. Beide Georgier wurden wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls angezeigt. Der 27-Jährige wurde außerdem wegen eines Festnahmeauftrags des Bundesamts für Fremdenwesen und Asyl (BFA) in ein Polizeianhaltezentrum gebracht, sein Komplize kam auf freien Fuß.

Quelle: APA

Aufgerufen am 23.10.2020 um 04:45 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/geschaeftsfuehrer-sperrte-diebe-in-wiener-apotheke-ein-66539962

Schlagzeilen