Österreich

Goldgeschenke bleiben für Alt-Landeshauptmann Niessl ohne Folgen

Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen wegen Verdachts der Geschenkannahme gegen Hans Niessl eingestellt.

Hans Niessl, von 2000 bis 2019 SPÖ-Landeshauptmann des Burgenlands und jetzt Präsident von Sport Austria, muss nicht vor das Strafgericht. Wie die Oberstaatsanwaltschaft Wien nunmehr mitteilte, hat die Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) die Ermittlungen gegen den früheren Spitzenpolitiker wegen Verdachts der Vorteilsannahme als Amtsträger eingestellt.

Wie berichtet hatte Martin Pucher, Ex-Generaldirektor der in die Pleite geschlitterten Commerzialbank Mattersburg, behauptet, er habe im Namen des Geldinstituts seit Jahrzehnten immer wieder zu runden Geburtstagen von Spitzenrepräsentanten Geschenke in Gold und Silber (je ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 07.12.2021 um 10:23 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/goldgeschenke-bleiben-fuer-alt-landeshauptmann-niessl-ohne-folgen-113063677