Österreich

Großbrand in Jennersdorf nach vier Stunden unter Kontrolle

Ein Großbrand in Jennersdorf hat am Sonntagnachmittag sechs Leichtverletzte gefordert. Laut Landessicherheitszentrale war gegen 13.30 Uhr Feuer in einem Gebäudekomplex am Hauptplatz der Bezirkshauptstadt ausgebrochen. Ob der Brand, wie zuerst gemeldet, in einer Garage oder in den oberen Stockwerken entstanden ist, sei noch Gegenstand der Ermittlungen, hieß es seitens der Feuerwehr.

In der Anlage befinden sich neben der Garage mehrere Geschäftslokale und Wohnungen. Die Bewohner wurden in Sicherheit gebracht. Dennoch mussten sechs Personen, darunter auch Kinder, mit einer leichten Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus.

Insgesamt sechs Feuerwehren kämpften gegen die Flammen an. Vier Stunden nach Alarmierung war der Brand laut Einsatzleitung unter Kontrolle. Einzelne Glutnester müssten jedoch im Lauf des Abends noch aufgespürt und beseitigt werden, so die Landessicherheitszentrale.

Über die Brandursache gab es am Sonntag keine Angaben. Der Schaden am Gebäude dürfte beträchtlich sein.

Quelle: APA

Aufgerufen am 20.09.2018 um 10:46 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/grossbrand-in-jennersdorf-nach-vier-stunden-unter-kontrolle-337396

Schlagzeilen