Österreich

Großrazzia gegen Drogen- und Waffenhändler - Festnahme in NÖ

Die Polizei hat am Dienstag in Wien und fünf deutschen Städten eine Großrazzia gegen Drogen- und Waffenhändler durchgeführt. 165 Polizisten durchsuchten 27 Privatwohnungen und Gastronomiebetriebe. Ermittelt wird gegen 19 Beschuldigte. Die Polizei nahm in diesem Zusammenhang in Niederösterreich eine Person fest. Der Beschuldigte steht im Verdacht, am Waffenhandel beteiligt gewesen zu sein.

Großrazzia gegen Drogen- und Waffenhändler - Festnahme in NÖ SN/APA/HERBERT P. OCZERET
In Niederösterreich erfolgte eine Festnahme.

Waffen wurden bei der zuvor erfolgten Hausdurchsuchung keine sichergestellt, jedoch andere Beweismittel wie Handys, gefälschte Ausweise und diverse Unterlagen, sagte Vincenz Kriegs-Au, Sprecher des Bundeskriminalamtes (BK), auf Anfrage der APA. "Der Beschuldigte steht im Verdacht, am Waffenhandel beteiligt gewesen zu sein und Betrügereien begangen zu haben", berichtete der Sprecher. Der Mann wurde am Dienstag einvernommen. Wo genau er festgenommen wurde, gab Kriegs-Au nicht bekannt. "Aus ermittlungstaktischen Gründen geben wir keine nähere Auskunft", betonte der BK-Sprecher.

Razzien wurden auch in fünf deutschen Städten in Nordrhein-Westfalen durchgeführt. Wie Staatsanwaltschaft und Polizei in Köln mitteilten, wurden Privatwohnungen und Betriebe in der Domstadt sowie in Bonn, Erftstadt, Gummersbach, Bergisch-Gladbach durchgeführt. Zwei Verdächtige wurden verhaftet. Gegen sie bestanden Haftbefehle des Amtsgerichts Köln wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Dem Einsatz seien mehrmonatige verdeckte Ermittlungen vorausgegangen.

Quelle: APA

Aufgerufen am 19.11.2018 um 04:08 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/grossrazzia-gegen-drogen-und-waffenhaendler-festnahme-in-noe-941878

Schlagzeilen