Grüne Weihnachten

Ein Holzschlitten für die Ewigkeit

Kinder der 1970er- und 1980er-Jahre haben dieses Weihnachtsmotiv mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit in ihrem Fotoalbum kleben: Vorn die Geschwister im Pyjama und mit strahlenden Gesichtern auf ihrem nagelneuen Schlitten sitzend, den gerade das Christkind gebracht hat. Im Hintergrund ist der Christbaum mit brennenden Kerzen zu sehen.

Herbert Junger bei der Arbeit. SN/walter schweinöster
Herbert Junger bei der Arbeit.

Während bei der Christbaumbeleuchtung in vielen Haushalten bereits von Kerzen auf die praktischen Lichterketten umgestellt wurde, ist auch der gute alte Holzschlitten durch den cooleren, quietschbunten Plastikbob mit Lenkung ersetzt worden. Man muss den lieben Kleinen ja was bieten heutzutage! Hin und wieder muss der gar nicht mal so günstige Bob dann im nächsten Jahr durch einen neuen ersetzt werden, weil er den ersten Winter nicht überlebt hat und doch nur billiger Ramsch aus China war.

Ein richtiger Schlitten aber, der hält für Generationen. An ihm hängen Erinnerungen von Kopf-voran-Fahrten durch den Tiefschnee, von kapitalen Stürzen, die manchmal in Tränen, meist aber in Lachkrämpfen endeten, von ganzen Schlittenzügen, einer angehängt an den nächsten. "Aus der Bahn, der Kaiser kimmt an!" Nachmittage auf den benachbarten Rodelhängen, die in der eigenen Erinnerung im Winter wirklich immer schneebedeckt waren. "Sitz ich vorn oder du? Beim nächsten Mal wieder du!"

1948 hat er seinen ersten Schlitten gebaut

Erinnerungen, die auch die eigenen Kinder einmal sammeln sollen. Darum darf das Christkind auch heute noch Holzschlitten verschenken. Doch einen lieblos beim Diskonter kaufen, wie eine Kiste Kracherl oder ein Sackerl Chips? Hauptsache billig?

In Salzburg gibt es eine Alternative: Herbert Junger aus Nußdorf, der als einziger Wagnermeister im Land noch selbst Holzschlitten aus Eschenholz fertigt. Im Winter macht er außerdem Eisstöcke, im Sommer Leiterwagerl und Sommerbänke. Der Mann feiert heute, Donnerstag, seinen 90. Geburtstag. Seinen allerersten Schlitten habe er 1948 fertig gemacht, erzählte er einmal den SN. Wie viele er seitdem verkauft hat? "Mei, das weiß ich nicht mehr."

1946 hatte Herbert Junger eine Lehre zum Wagner begonnen und sich 1953 selbstständig gemacht. Er stellte vieles für die Bauern aus der Umgebung her: Wagenräder, Schlitten für den Holztransport, Radlböcke oder Leiterwagerl, um die Kinder mit aufs Feld zu nehmen. Als das immer weniger gefragt war, betrieb seine Familie zusätzlich ein Sportgeschäft und eine Tankstelle mitten im Ort.

Im ehemaligen Geschäft kann man heute auch seine fertigen Fabrikate bewundern, einiges ist im Schaufenster ausgestellt, alles wird noch immer von Hand gemacht, jeder einzelne Handgriff. "Solange es die Gesundheit erlaubt".

Ein Junger-Unikat im eigenen Keller

Seine Schlitten finden, billige Konkurrenz hin oder her, immer noch begeisterten Absatz und sorgen für glänzende Kinderaugen. Soll es ein Einsitzer oder ein Zweisitzer sein? Für die Kleinsten vielleicht mit Rückenlehne, die man in ein, zwei Jahren, wenn es schon ohne geht, einfach abmontieren kann? Und welche Farbe soll die Sitzfläche, die mit Jute bespannt wird, haben?

Seit ein paar Jahren steht so ein Junger-Unikat bei uns im Keller. Er wartet noch auf seine erste heurige Ausfahrt, aber mit dem Blick aus dem Fenster wird klar: Es kann schon losgehen!

Kontakt: Herbert Junger, Wagnerweg 2, 5151 Nußdorf am Haunsberg. Tel: 06276/225.

Heut schneibalts schon den ganzen Tåg,
I bleib heut net im Haus.
|: Wånn i nur ån mein Schlitta denk,
Då hålt i's nimmer aus. :|

Då suach i glei im Keller um,
Der Schlitta , der muß her,
|: Der geht so schnell als wiadawöll,
An bessern gibts koan mehr! :|

Glei steh i auf'n Bergerl obn
Und schrei dånn: Aus der Båhn!
|: An Juchiza, dånn spring i auf,
Gånz narrisch kimm i ån. :|

Åft hänge ma dö Schlittn z'såmm,
I' lieg åm erstn drauf,
|: Då bei der untern Holpern dånn,
Då schmeißt's uns ålle auf. :|

Wia schåd, daß so schnell finster wird,
Die Häuser håbn scho Licht,
|: Hiazt muaß i åber schleuni hoam,
Damit ma nixi gschiacht. :|

Aufgerufen am 28.11.2020 um 12:09 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/gruene-weihnachten-ein-holzschlitten-fuer-die-ewigkeit-62405284

Grüne Weihnachten

Grüne Weihnachten

Jetzt lesen

Kommentare

Schlagzeilen