Österreich

Hagel und Sturm in der Steiermark

Nicht nur der Raum Knittelfeld in der Obersteiermark war Montagabend wieder von Unwettern betroffen, auch in der Oststeiermark musste die Südautobahn nahe Gleisdorf gesperrt werden.

Hagel und Sturm in der Steiermark SN/apa (bfvkf/obi thomas zeiler)
Überschwemmte Eisenbahnunterführung in Knittelfeld.

Die Gewitterzelle im obersteirischen Bezirk Murtal erwischte sowohl den Raum Knittelfeld als auch Zeltweg, wo Hagel und Starkregen niedergingen und von Sturmböen begleitet wurden. Zahlreiche Keller wurden überflutet und Straßen mussten für den Verkehr gesperrt werden.

Am späten Nachmittag deckten Sturmböen im Bezirk Leoben Dächer von Wohnhäusern ab und Stromleitungen wurden beschädigt. Das Ortsgebiet Kraubath war zwei Stunden ohne Strom. Im Bahnhofsbereich wurden Wellblechdächer auf die Gleise geweht, weshalb die Südbahnstrecke kurzzeitig gesperrt werden musste.

Im Raum Gleisdorf und Wünschendorf (Bezirk Weiz) sowie in Hofstätten an der Raab verwüsteten ebenfalls schwere Regenfälle und Hagel Äcker und Felder. Orkanartiger Sturm deckte zahlreiche Dächer ab und sorgte für entwurzelte Bäume. In Wünschendorf landeten zwei Baumstämme auf dem Dach eines Wohnhauses. Rund 100 Florianis waren mit zwölf Fahrzeugen im Einsatz.

Im weststeirischen Voitsberg verursachten die Unwetter ebenfalls überflutete Straßen und Unterführungen. Der Waldbach trat in Voitsberg über die Ufer und verwüstete den Schlosspark. 14 Keller mussten ausgepumpt werden. 76 Helfer standen mit zwölf Fahrzeugen im Einsatz. In der Gemeinde Hirschegg wurde die Landstraße von einer Mure verschüttet. Eine Lenkerin, die gerade am Weg zur Arbeit war, hatte Glück. Sie wurde in ihrem Pkw von der Mure eingeschlossen, kam aber mit leichten Verletzungen davon.

Quelle: APA

Aufgerufen am 26.11.2020 um 05:29 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/hagel-und-sturm-in-der-steiermark-5946100

Schlagzeilen