Österreich

"Heimweg-Telefon": Servicezeit wird für Senioren attraktiver

Grazer Fußgänger, die sich bei ihrem Heimweg in der Nacht unsicher fühlen, können sich am Wochenende telefonisch nach Hause begleiten lassen. Seit November 2016 wurde das "Heimweg-Telefon" rund 50 mal in Anspruch genommen. Auf Wunsch von Senioren wird die Erreichbarkeit nun um eine Stunde vorverlegt. Das Telefon ist an Freitagen, Samstagen und vor Feiertagen nun von 22.00 bis 3.00 Uhr besetzt.

Graz ist die erste Stadt Österreichs, die für Fußgänger, welche am Heimweg ein "ungutes Gefühl" haben, ein Sicherheitsservice per Telefon in Echtzeit anbietet, schilderte Wolfgang Hübel vom Sicherheitsmanagement der Stadt. Am Donnerstag hat er gemeinsam mit Stadtrat Mario Eustacchio (FPÖ) eine erste Bilanz präsentiert. Demnach haben "drei bis fünf Anrufer" pro Nacht die Nummer 0316/872-2277 gewählt. Ordnungswachebeamte der Stadt kümmern sich dann am anderen Ende der Leitung darum, dass die Anrufer mit einem sicheren Gefühl und wohlbehalten zu Hause ankommen. Sollte es einen Zwischenfall geben, wird umgehend die Polizei verständigt.

"Die Telefonate haben von einer bis zu 42 Minuten gedauert", schilderte Hübel: Eine Frau hat sich u.a. durch einen dunklen Innenhof führen lassen, eine weitere junge Frau hat sich für den knapp dreiviertelstündigen Heimweg vom Lokal zur Wohnung telefonische Unterstützung geholt.

Bisher seien es zum überwiegenden Teil Frauen gewesen, die das Service in Anspruch genommen haben. Nach zahlreichen Anrufen von Senioren, die sich einen früheren Start der Erreichbarkeit wünschten, wird diese eine Stunde vorverlegt, berichtete Stadtrat Eustacchio. Indem in Zukunft nur noch zwei statt drei Telefone gleichzeitig erreichbar sein werden, werde kein zusätzliches Personal benötigt.

Neben dem "Heimweg-Telefon" steht auch eine "Heimweg-App" zum Download für das Smartphone zur Verfügung. Die App kann eine Verbindung zum "Heimweg-Telefon" herstellen, bietet die wichtigsten Notrufnummern, hilfreiche Links wie etwa zum Grazer Stadtplan oder zu den Fahrplänen der Holding Graz Linien und Ratschläge zum Selbstschutz. Beide Services sind - abgesehen von den jeweiligen Tarifen des Anrufers - kostenlos.

Quelle: APA

Aufgerufen am 20.09.2018 um 06:49 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/heimweg-telefon-servicezeit-wird-fuer-senioren-attraktiver-494002

Schlagzeilen