Österreich

Heiße Suppe verbrühte sechsjähriges Mädchen

Das Mädchen war in Wagrain gegen die Füße einer Kellnerin gerannt, die gerade einen Drei-Liter-Topf mit Suppe servieren wollte. Durch den Zusammenstoß ergoss sich die heiße Suppe über das Urlauberkind.

Heiße Suppe verbrühte sechsjähriges Mädchen SN/APA/HANS KLAUS TECHT
Das schwer verletzte Mädchen wurde ins Krankenhaus geflogen.

Am Mittwoch gegen 19.55 Uhr war eine Kellnerin in Wagrain mit dem Servieren eines Drei-Liter-Topfes mit Suppe beschäftigt. Dabei lief ein sechsjähriges Urlauberkind aus Großbritannien gegen die Füße der Kellnerin. Durch den Zusammenstoß entglitt der Frau der Suppentopf und die heiße Suppe ergoss sich über die linke Körperhälfte des Mädchens. Das Kind erlitt starke Verbrennungen im Bereich des Halses, der Schulter, der Brust und am Rücken. Es musste notärztlich erstversorgt werden. Der Notarzthubschrauber "Martin 1" flog das Kind in das Krankenhaus Schwarzach, wo es stationär behandelt wird.

Quelle: APA

Aufgerufen am 18.11.2018 um 09:52 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/heisse-suppe-verbruehte-sechsjaehriges-maedchen-1214953

Schlagzeilen