Österreich

Hilfsprojekte: "Misstrauen gegenüber NGOs nimmt zu"

Ausgerechnet in Zeiten der Flüchtlingskrise haben NGOs plötzlich einen schlechten Ruf. Warum die Diskussion über Hilfsorganisationen die Begriffe "Gutmenschen" und "NGO-Wahnsinn" beherrschen.

Sebastian Corti ist als Geschäftsführer von World Vision Österreich mitverantwortlich für zahlreiche Hilfsprojekte in Krisenregionen. Er sieht die Nichtregierungsorganisationen (NGOs) in einer Vertrauenskrise.

Was fällt Ihnen bei "NGO-Wahnsinn" ein? Sebastian Corti: Dass es sehr plakativ gesprochen und nicht sehr hilfreich war. Ich beobachte, dass nicht nur die NGO-Branche zunehmend einen schlechten Ruf hat, sondern auch Journalisten oder Priester oder Ärzte. Kurzum: Viele, die helfen wollen, müssen sich dafür rechtfertigen.

Merken Sie durch den schlechten Ruf der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.09.2020 um 11:33 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/hilfsprojekte-misstrauen-gegenueber-ngos-nimmt-zu-17367160