Österreich

Himmer: "Bin für größtmögliche Normalität"

Für den Wiener Bildungsdirektor ist Heimunterricht kein Thema.

Der Wiener Bildungsdirektor Heinrich Himmer. SN/apa
Der Wiener Bildungsdirektor Heinrich Himmer.

Ein Schuljahr mit vielen Ungewissheiten steht vor der Tür. Wie geht es einem da als Bildungsdirektor in einer Millionenstadt? Heinrich Himmer: Ich bin sehr intensiv am überlegen und vorbereiten. Das tun wir alle. Am 7. September fangen gleichzeitig 240.000 Schüler und 27.000 Pädagogen mit dem Unterricht an - da darf dann nicht mehr experimentiert werden. Deshalb versuchen wir aus den Sommerschulen so viel Erfahrungen wie möglich zu sammeln.

Kann man nach ein paar Tagen Sommerschulbetrieb schon etwas sagen? ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.11.2020 um 07:13 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/himmer-bin-fuer-groesstmoegliche-normalitaet-92075326