Österreich

Hochwasser in Waldviertler Gemeinde nach Eisstoß auf Thaya

Ein Eisstoß auf der Thaya hat am Dienstagabend zu Hochwasser in Vestenpoppen in der Waldviertler Gemeinde Waidhofen a.d. Thaya-Land geführt. Die Ortsdurchfahrt musste gesperrt werden, berichtete das Bezirksfeuerwehrkommando. Die FF Vestenpoppen-Wohlfahrts und Waidhofen a.d. Thaya standen im Einsatz.

Das milde Wetter und der Niederschlag am Dienstag hatten das nach wochenlangem Frost bis zu 25 Zentimeter dicke Eis auf der Thaya aufbrechen lassen, teilte das Bezirkskommando mit. Ein Eisstoß gegen 20.00 Uhr war die Folge. Die Brücke im Ort wurde verlegt, das Wasser floss über das Entlastungsgerinne auf die Landesstraße.

Ein von einer Frau gelenktes Auto kollidierte im etwa knietiefen Wasser mit einer Eisscholle. Ihr Wagen wurde dabei leicht beschädigt. Die Feuerwehr veranlasste über die Straßenmeisterei eine Sperre der Ortsdurchfahrt.

Quelle: APA

Aufgerufen am 23.09.2018 um 02:16 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/hochwasser-in-waldviertler-gemeinde-nach-eisstoss-auf-thaya-351928

Schlagzeilen