Österreich

Idee für Bildungsstätte der Polizei in Hitlerhaus

Immer wieder gab es bei der Exekutive in der Vergangenheit rassistische Übergriffe. Ein Schulungszentrum in Braunau hätte Symbolkraft.

Geburtshaus Hitler mit Mahnmal vor dem Gebäude in Braunau. SN/apa
Geburtshaus Hitler mit Mahnmal vor dem Gebäude in Braunau.

Die Diskussionen, wie Hitlers Geburtshaus in Braunau am Inn künftig verwendet werden soll, gehen weiter. In einem Interview mit ORF Vorarlberg schlug Hanno Loewy, Direktor des Jüdischen Museums Hohenems, vor, das Objekt nicht als Polizeiinspektion, sondern als spezielle Bildungsstätte zu nutzen.

Dass die Polizei mit dem Bezirkspolizeikommando und einer Polizeiinspektion einzieht, ist für Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) die geeignetste Nutzung. Schließlich sei die Polizei die Hüterin der Grund- und Freiheitsrechte. "Auch wenn der Innenminister sagt, dass die Polizei ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.11.2020 um 11:53 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/idee-fuer-bildungsstaette-der-polizei-in-hitlerhaus-88595581