Österreich

Identität der Opfer bei Brandunfall in Wien geklärt

Nach dem tödlichen Brandunfall in Wien-Favoriten, bei dem eine obdachlose Frau ums Leben kam, befand sich am Donnerstag das zweite Opfer nach wie vor in einem lebensbedrohlichen Zustand im Wiener AKH, sagte Krankenhaussprecherin Karin Fehringer am Nachmittag.

Die Opfer fingen Feuer.  SN/APA/HANS PUNZ
Die Opfer fingen Feuer.

Die Identität der Obdachlosen ist laut Polizeisprecherin Irina Steirer mittlerweile geklärt. Es handelt sich bei den Opfern um einen 33-Jährigen und eine 19-Jährige aus der Slowakei.

Der Mann und die Frau hatten am Montagabend bei einer Tankstelle auf der Laaer Berg Straße 1,5 Liter Benzin gekauft. Als Abhilfe für die klirrende Kälte dürften die beiden mit dem Benzin ein Lagerfeuer unter einer Fußgängerbrücke beim Bergtaidingerweg entzündet haben. Vermutlich hat das Benzin eine Stichflamme verursacht und dürfte auf das Gewand der beiden übergriffen haben. Die Frau überlebte den Brandunfall nicht, sie starb noch an Ort und Stelle.

Quelle: APA

Aufgerufen am 18.11.2018 um 08:15 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/identitaet-der-opfer-bei-brandunfall-in-wien-geklaert-512680

Schlagzeilen