Österreich

IS-Kinder wurden nach Österreich gebracht

Die beiden Buben wurden den Behörden bereits übergeben. Die in Wien lebenden Großeltern haben das Sorgerecht.

In den Lagern in Nordsyrien leben auch viele Österreicher, die mit dem IS sympatisierten. SN/apa
In den Lagern in Nordsyrien leben auch viele Österreicher, die mit dem IS sympatisierten.

Österreich holte zwei IS-Kinder aus dem Camp Hol in der syrischen Region al-Haska heim. Die beiden Buben im Alter von drei und eineinhalb Jahren sind bereits in der Obhut der österreichischen Behörden. Am Mittwoch landeten die Kinder in Österreich. Das bestätigte Außenministeriumssprecher Peter Guschelbauer Mittwochabend auf APA-Anfrage. Die Kinder werden bei ihren Großeltern aufwachsen. Diese hatten sich seit Monaten um die Rückholung der beiden Buben bemüht. Sie haben auch das Sorgerecht für die beiden Buben.

Die Mutter der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 07.12.2021 um 07:36 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/is-kinder-wurden-nach-oesterreich-gebracht-77123242