Österreich

Ist der Seezugang nur für Einheimische frei?

Nein zu Ausflügen an den Neusiedler See. Im Salzkammergut und in Kärnten sind Erholungssuchende weiter willkommen.

Abstand halten: Die meisten Naturbadeplätze an den heimischen Seen bleiben dennoch für alle Besucher frei zugänglich. SN/www.picturedesk.com
Abstand halten: Die meisten Naturbadeplätze an den heimischen Seen bleiben dennoch für alle Besucher frei zugänglich.

Darf man in Österreichs Seen heuer baden? Wann werden die Seebäder in der Coronakrise geöffnet? Und sperren die öffentlichen Bäder überhaupt auf? Viele Fragen, viel Ungewissheit. Der burgenländische Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) ist schon einmal mit einer umstrittenen Verordnung vorgeprescht: Demnach dürfen die Seebäder am Neusiedler See bis 30. April nur von Besitzern der Seehütten, von Fischern und zur regionalen Naherholung betreten werden.

Nur Personen, die ihren Wohnsitz im Umkreis von 15 Kilometern haben, dürften zum Erholungsgebiet ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.11.2020 um 01:20 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/ist-der-seezugang-nur-fuer-einheimische-frei-86321632