Österreich

Ist ÖSV-Star Hannes Reichelt ein Bauernopfer?

Wegen Verdunkelungsgefahr sitzt ein Ex-Langlauftrainer des heimischen Skiverbandes in der Dopingaffäre in U-Haft. ÖSV-Star Hannes Reichelt bekam von ihm die Trainingspläne. Wie Reichelts Anwalt den 38-Jährigen nun rausboxen will.

Hannes Reichelt im Kitzbühel-Training im Jänner 2019.  SN/ap
Hannes Reichelt im Kitzbühel-Training im Jänner 2019.

Mit einem langjährigen ÖSV-Betreuer im Langlauf aus Goldegg und dem Radstädter Alpin-Star Hannes Reichelt gerieten nun erstmals zwei Salzburger bei den Doping-Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Innsbruck ins Visier. Gegen den 38-jährigen Kitzbühel-Sieger von 2014 und Super-G-Weltmeister von 2015 liegt nur ein vager Anfangsverdacht wegen der Einnahme verbotener Medikamente vor, während der Trainer Gerald H. in Untersuchungshaft kam.

Der Hauptgrund dafür war nach Auskunft von Staatsanwalt Thomas Willam, dass sich H. mit anderen Zeugen absprechen könnte und dadurch die Ermittlungen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.09.2020 um 04:17 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/ist-oesv-star-hannes-reichelt-ein-bauernopfer-70952527