Österreich

Italiener starb bei Alpinunfall in Kärnten

Ein 66-jähriger Italiener ist am Samstag bei einem Alpinunfall in Kärnten ums Leben gekommen. Der Mann sei um 11:30 Uhr bei einer Wanderung in den Karnischen Alpen im Plöckengebiet im Bereich Elferspitze/Laucheck (Bezirk Hermagor) in die Tiefe gestürzt und dabei tödlich verletzt worden, teilte die Landespolizeidirektion Klagenfurt am Sonntagabend mit.

Demnach ereignete sich der Unfall aus bisher unbekannter Ursache beim Überqueren eines schmalen Grates zwischen der Elferspitze und dem Laucheck in einer Seehöhe von 2.123 Meter im freien und unwegsamen Gelände. Der Italiener befand sich den Angaben zufolge in Begleitung von zwei Landsleuten, als er über steil abfallendes, felsdurchsetztes Gelände rund 150 Meter abstürzte. Der Leichnam wurde in weiterer Folge von der Besatzung des Polizeihubschraubers geborgen. Der Notarzt konnte nur mehr den Tod des Pensionisten feststellen.

Quelle: APA

Aufgerufen am 13.11.2018 um 04:59 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/italiener-starb-bei-alpinunfall-in-kaernten-504100

Schlagzeilen