Österreich

Jetzt vermittelt Kardinal Schönborn in der Diözese St.Pölten

Nach mehreren Protestschreiben und viel offener Kritik an Bischof Alois Schwarz will Kardinal Christoph Schönborn in der Nachbardiözese vermitteln. Was hinter dem für die kircheninternen Strukturen sehr ungewöhnlichen Schritt steckt.

Kardinal Christoph Schönborn (links) und Bischof Alois Schwarz. SN/apa
Kardinal Christoph Schönborn (links) und Bischof Alois Schwarz.

Bischof Alois Schwarz hatte in den vergangenen Monaten mit seiner Vorgangsweise bei der von ihm geplanten Umstrukturierung der Diözesanverwaltung viel Protest hervorgerufen. Der Tenor der Kritik lautete: Er habe weder die Gremien innerhalb der ihm anvertrauten Diözese noch die hauptberuflichen Mitarbeiter, aber auch nicht die vielen engagierten ehrenamtlichen Mitarbeiter eingebunden. Andreas Geiger, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Organisationsberatung und Gemeindeentwicklung in der Diözese St. Pölten, fasst das so zusammen: "Es entsteht der Eindruck, dass die Einschränkungen durch die Coronapandemie genutzt wurden, um ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 03.07.2022 um 08:46 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/jetzt-vermittelt-kardinal-schoenborn-in-der-dioezese-st-poelten-102661282