Österreich

Jugendliche ließen 16-jähriges Raubopfer in der Kälte liegen

Ein 16-jähriger Einheimischer ist am Dienstag in Frastanz (Bez. Feldkirch) von einer Gruppe junger Männer schwer verletzt und bei minus sieben Grad Celsius auf einem Forstweg zurückgelassen worden. Die Männer hatten sich erwartet, über den 16-Jährigen an Marihuana zu kommen, was aber nicht gelang. Daraufhin verprügelten sie ihn brutal und stachen mit einem Korkenzieher auf ihn ein.

Der 16-Jährige war laut Polizei gegen 19.30 Uhr im Bereich der Pfarrkirche Frastanz von zunächst drei Jugendlichen mit körperlicher Gewalt zur Herausgabe von Marihuana aufgefordert worden. Als der Bursche erklärte, er habe keine Drogen bei sich und die Angreifer bei der Durchsuchung seiner Kleider kein Suchtgift finden konnten, verlangten sie von ihm, eine andere Person herzulocken, von der sie sich "Gras" erhofften. Nachdem der 16-Jährige niemanden dazu bewegen konnte zu kommen, zwangen die Täter den Burschen, in einen Pkw einzusteigen, in dem zwei weitere Jugendliche warteten.

Die nunmehr fünf Täter im Alter zwischen 16 und 18 Jahren fuhren mit dem bereits verletzten 16-Jährigen in den Ortsteil Frastanz-Amerlügen, wo sie ihn aus dem Wagen zerrten und erneut brutal verprügelten. Dabei dürfte auch einer der Burschen mit einem Korkenzieher auf den 16-Jährigen eingestochen haben. Er erlitt schwere Gesichts-und Schädelverletzungen sowie oberflächliche Stichverletzungen am Rücken. Die Täter ließen ihr Opfer bei Minustemperaturen auf dem abgelegenen Forstweg zurück. Bereits während der Fahrt hatten sie dem Burschen das Smartphone abgenommen.

Der Schwerverletzte konnte sich schließlich bei einem nahegelegenen Wohnhaus Hilfe holen. Er wurde ins Landeskrankenhaus Feldkirch eingeliefert. Das Opfer sei ansprechbar, so die Staatsanwaltschaft. Die Polizei ermittelte fünf Burschen als Tatverdächtige. Diese wurden festgenommen, drei Hauptverdächtige sitzen auf Anweisung der Staatsanwaltschaft in der Justizanstalt Feldkirch. Der 18-jährige Lenker des Wagens und der 17-jährige Beifahrer wurden auf freiem Fuß angezeigt. Das Landeskriminalamt sucht nun nach Zeugen der Straftat.

Quelle: APA

Aufgerufen am 01.10.2020 um 07:08 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/jugendliche-liessen-16-jaehriges-raubopfer-in-der-kaelte-liegen-64679113

karriere.SN.at

Schlagzeilen