Österreich

Kinder bei Unfall in der Südsteiermark teils schwer verletzt

Zwei Kinder sind am Samstag bei einer Kollision zweier Pkw in der Südsteiermark zum Teil schwer verletzt worden. Die 27-jährige Mutter hatte offenbar auf die Rückbank geschaut, weil ihr Sohn sich abgeschnallt hatte. Deswegen kam sie mit dem Auto auf die Gegenfahrbahn und stieß gegen den Wagen eines 25-jährigen Steirers. Während die beiden Lenker unverletzt blieben, mussten die Kinder ins Spital.

Kinder bei Unfall in der Südsteiermark teils schwer verletzt SN/APA (Symbolbild)/HERBERT PFARRHO
Unachtsamkeit führte zur Kollision.

Die Mutter war gegen 16.35 Uhr von Gosdorf in Richtung Deutsch Goritz (Bezirk Südoststeiermark) unterwegs, als ihr dreijähriger Sohn den Gurt löste, erklärte sie der Polizei. Sie war abgelenkt und sei deshalb gegen den Wagen des 25-Jährigen gefahren. Bei der Kollision erlitt der Bub schwere Verletzungen. Seine neunjährige Schwester sowie die Beifahrerin des 25-Jährigen mussten ebenfalls verletzt vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Sie waren durch die Wucht der Kollision von der Straße geschleudert worden und hatten sich um die eigene Achse gedreht.

Quelle: APA

Aufgerufen am 23.09.2018 um 07:12 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/kinder-bei-unfall-in-der-suedsteiermark-teils-schwer-verletzt-1139221

Schlagzeilen