Österreich

Kinder lösten mit Knallkörpern Polizeieinsatz in Wien aus

Vier Kinder haben am Freitagnachmittag mit Knallkörpern einen großen Polizeieinsatz in Wien-Meidling ausgelöst. Laut Polizei hatten die vier zehn- und elfjährigen Buben kurz nach 17.00 Uhr im Steinbauerpark die Knallkörper gezündet. Ein Anrainer hatte geglaubt, im Bereich Malfattigasse/Koflergasse einen Streit mit richtigen Schüssen im Anschluss gehört zu haben, und alarmierte die Polizei.

Kinder lösten mit Knallkörpern Polizeieinsatz in Wien aus SN/APA (Symbolbild)/BARBARA GINDL
Polizei führte "sensibilisierendes Gespräch" mit den Kindern.

Weitere Anrainer bestätigten diese Darstellung, woraufhin die Beamten das Areal teilweise absperrte. Die Wiener Einsatzgruppe Alarmabteilung (WEGA) durchsuchte ein Gebäude und dessen Innenhof, fand aber nichts.

Schließlich entdeckten die Beamten in dem Park die vier Buben, die zugaben, mehrere Knallkörper gezündet zu haben. Die Kinder wurden ihren Eltern übergeben. Zunächst wurden sie aber laut Polizei in einem "sensibilisierenden Gespräch" über die Gefahren der Knaller aufgeklärt.

Quelle: APA

Aufgerufen am 14.11.2018 um 04:16 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/kinder-loesten-mit-knallkoerpern-polizeieinsatz-in-wien-aus-1101292

Schlagzeilen