Österreich

Klagenfurter bei Verkehrsunfall in Slowenien getötet

Ein 44 Jahre alter Klagenfurter ist in der Nacht auf Mittwoch auf der slowenischen Seite der Loiblpass-Bundesstraße bei einem Verkehrsunfall getötet worden. Der Lenker war mit seinem Van von der Straße abgekommen, das Fahrzeug überschlug sich mehrmals. Wie die "Kleine Zeitung" am Mittwoch online berichtete, wurden die Ehefrau des Lenkers und drei Jugendliche teils schwer verletzt.

Die Familie dürfte auf dem Heimweg von einem verlängerten Wochenendurlaub gewesen sein, als der Mann gegen 1.30 Uhr etwa 15 Kilometer vor der Grenze in der Gemeinde Trzic die Herrschaft über sein Fahrzeug verlor. Nachkommende Autofahrer alarmierten die Rettungskräfte, für den 44-Jährigen kam allerdings jede Hilfe zu spät. Die 41-jährige Ehefrau und drei mitgefahrene Jugendliche, zwei davon Kinder des Ehepaars, wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Straße war mehrere Stunden lang für den gesamten Verkehr gesperrt.

Quelle: APA

Aufgerufen am 20.11.2018 um 06:45 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/klagenfurter-bei-verkehrsunfall-in-slowenien-getoetet-922126

Schlagzeilen