Österreich

Knochenteile in NÖ entdeckt: Untersuchung steht an

Nach dem Fund von Knochenteilen im St. Pöltner Stadtteil Pottenbrunn soll eine gerichtsmedizinische Untersuchung die Identität des Toten klären. Laut Polizei könnte es sich um einen seit rund eineinhalb Jahren als abgängig geltenden Mann handeln. "Wir gehen von keinem Gewaltverbrechen aus, sondern von einem natürlichen Tod", sagte Sprecher Johann Baumschlager am Dienstag.

Ein Jäger hatte am Montag um 9.40 Uhr Teile eines menschlichen Schädels, Oberschenkelknochen und eine Jacke mit Dokumenten bei der Wasserburg entdeckt. Am Dienstag wurde die Suche nach Skelettteilen fortgesetzt, ein Diensthund fand weitere kleinere Teile bzw. Knochensplitter, die ebenfalls gesichert wurden. "Die Arbeiten vor Ort sind beendet", sagte Baumschlager am Dienstagnachmittag. Der operative Kriminaldienst des Stadtpolizeikommandos ermittelt weiter. Bezüglich der Identität bestehe ein Verdacht, nähere Aufschlüsse soll eine Untersuchung der Knochen bringen. Ein Ergebnis wird in ein bis zwei Wochen erwartet.

Quelle: APA

Aufgerufen am 31.10.2020 um 12:06 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/knochenteile-in-noe-entdeckt-untersuchung-steht-an-65234872

Kommentare

Schlagzeilen