Österreich

Kollision zwischen Pkw und Transporter in der Obersteiermark

Bei einem Zusammenstoß eines Pkws und eines Transporters in der Obersteiermark sind Freitagfrüh drei Deutsche verletzt worden. Die drei Urlauber wollten auf einer Landesstraße umdrehen und bogen dazu nach links ab. In dem Moment wollte aber der Lenker des Kleinbusses, der ebenfalls zwei Beifahrer mit hatte, überholen. Es kam zur Kollision, teilte die Feuerwehr mit.

Drei Deutsche wurden verletzt.  SN/APA/BFV LIEZEN / SCHLÜSSLMAYR
Drei Deutsche wurden verletzt.

Laut Polizei waren die Deutschen samt ihrem Hund kurz vor 8.00 Uhr auf der Öblarner Landesstraße (L734) zwischen Stein an der Enns und Öblarn (Bezirk Liezen) unterwegs. Als sie umdrehten, fuhr ihnen der ortskundige Lenker des Kleinbusses hinein. Die Feuerwehr musste die Pkw-Insassen aus ihrem Wrack befreien. Das Rote Kreuz brachte sie ins Spital. Ihr Hund, ein Königspudel, wurde vorübergehend vom Feuerwehrkommandanten in Obhut genommen. Der Lenker des Kleinbusses und seine Mitfahrer blieben unverletzt.

(APA)

Aufgerufen am 20.02.2018 um 04:36 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/kollision-zwischen-pkw-und-transporter-in-der-obersteiermark-569527

Auf der Bude der Germanen

Die umstrittene deutschnationale Burschenschaft Germania will sich öffnen. Den SN gewährte sie einen Blick in ihr Inneres. Der Rabenturm in Wiener Neustadt ist ein trutziges, abweisendes Gemäuer. Was sich …

Meistgelesen

    Video

    Anti-Rauch-Volksbegehren führt zu Ärger in Salzburger Gemeinden
    Play

    Anti-Rauch-Volksbegehren führt zu Ärger in Salzburger Gemeinden

    Mit "Stau am Datenhighway" rechtfertigt das Innenministerium die Probleme, die auch am Montag zuhauf die Bürger verärgerten. Die Stadt …

    Schlagzeilen