Österreich

Komischer Kauz: Eulenvogel flog in Steiermark in Ofenrohr

Ein Feuerwehrmann hat am Dienstag einen in einem Ofenrohr in der Weststeiermark gefangenen Waldkauz gerettet. Das Tier war offenbar in den Kamin gefallen und konnte nicht mehr heraus. Anrainer hatten Geräusche aus dem Rohr gehört und die Feuerwehr gerufen. Ob dem Vogel kalt war oder er einfach nur ein komischer Kauz mit Orientierungsproblemen ist, kann wohl nicht mehr geklärt werden.

Schwarzer Waldkauz hatte sich verirrt SN/APA (OBI MARTIN GODL)
Schwarzer Waldkauz hatte sich verirrt

Die nächtlichen Geräusche aus einem Rauchfang in Bad Gams (Bezirk Deutschlandsberg) waren Anrainern schon seit Tagen aufgefallen. Am Dienstag wurde dann die Feuerwehr zurate gezogen. Ein Mitglied der Ortsfeuerwehr ging der Sache auf den Grund und hörte kratzende und schabende Geräusche aus dem Ofenrohr hinter einem Festbrennstoffkessel.

Vermutlich hatte sich der Eulenvogel auf der nächtlichen Jagd verirrt und war dabei durch den Schornsteinabzug in den Schacht gefallen. Das Ofenrohr wurde demontiert und ein sichtlich "schwarzer Waldkauz" aus seiner misslichen Lage befreit. Nach Rücksprache mit einem Jäger wurde der Vogel mit etwas Wasser gestärkt und danach wieder in die Freiheit entlassen.

Quelle: APA

Aufgerufen am 01.10.2020 um 12:49 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/komischer-kauz-eulenvogel-flog-in-steiermark-in-ofenrohr-67942723

Kommentare

Schlagzeilen