Österreich

Kräne in Wien umgestürzt

Auf einer Baustelle in der Oberlaaer Straße in Wien-Favoriten sind am Mittwochabend aus unbekannter Ursache zwei Kräne umgestürzt. Zwei Arbeiter, die sich in der Kabine eines Krans befanden, wurden leicht verletzt. Ein weiterer Mann zog sich schwere Verletzungen zu, berichtete die Wiener Berufsfeuerwehr.

Drei Personen wurden bei dem Unfall verletzt SN/APA (MA 68 LICHTBILDSTELLE)/MA 6
Drei Personen wurden bei dem Unfall verletzt

Die Mitarbeiter wollten eigentlich mit einem mobilen Autokran einen Turmdrehkran aufstellen. Der Autokran hob dafür den etwa 65 Meter langen Ausleger auf die Säule des Turmdrehkrans. Dabei stürzten beide Kräne um, die Kransäule knickte ab und die tonnenschweren Gegengewichte des Turmdrehkrans schlugen im Bereich eines Firmeneingangs in den Asphalt ein. Die Kabine des Turmdrehkrans kam in etwa 17 Meter Höhe zum Liegen.

Während die Kräne umstürzten befanden sich zwei Mitarbeiter in der Turmdrehkanzel - diese wurden leicht verletzt. Ein dritter Mann war im Außenbereich beschäftigt, sprang auf ein Flachdach und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Im Mobilkran wurde ein weiterer Mitarbeiter eingeschlossen, dieser blieb aber unverletzt.

Als die alarmierten Kräfte der Berufsfeuerwehr Wien eintrafen, hatten die drei Arbeiter des Turmdrehkrans den Gefahrenbereich bereits verlassen. Der Arbeiter in der Kanzel des Mobilkrans konnte rasch von den Einsatzkräften aus etwa fünf Meter Höhe befreit werden. Die Verletzten wurden zunächst von Feuerwehrleuten erstversorgt und in weiterer Folge von der Berufsrettung Wien notfallmedizinisch versorgt. Geringe Mengen ausgeflossenes Hydrauliköl wurden gebunden.

Quelle: APA

Aufgerufen am 22.08.2019 um 02:48 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/kraene-in-wien-umgestuerzt-64236394

Schlagzeilen