Österreich

Lawinenabgang in Tirol: Verschütteter unverletzt geborgen

Ein Lawinenabgang im freien Skiraum hat am Donnerstag in St. Anton am Arlberg ein glimpfliches Ende genommen. Ein Wiener löste ein rund 20 Meter breites und 80 Meter langes trockenes Schneebrett aus, wurde mitgerissen und oberflächlich verschüttet. Er konnte sich mit Hilfe seiner Kameraden unverletzt befreien und zur gesicherten Piste zurückfahren.

Der Mann war Teil einer zehnköpfigen Skigruppe. Diese wollte im freien Skiraum den sogenannten "Schaflieger" befahren. Der Wiener fuhr dabei als Erster in den nordostseitigen Hang ein und löste das Schneebrett aus.

Quelle: APA

Aufgerufen am 17.11.2018 um 10:34 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/lawinenabgang-in-tirol-verschuetteter-unverletzt-geborgen-554959

Schlagzeilen