Österreich

Lebenslange Haft wegen Tschetschenen-Mordes: "Der echte Täter ist geflüchtet"

Ein 48-jähriger Tschetschene wurde wegen Mordes an einem Landsmann und Regimekritiker zu lebenslanger Haft verurteilt. Warum der Verurteilte bis zuletzt seine Unschuld beteuerte.

Der Tatort, an dem der Blogger erschossen wurde. SN/apa
Der Tatort, an dem der Blogger erschossen wurde.

Es war ein Mordprozess mit ungewöhnlichen Rahmenbedingungen und einem ebenso ungewöhnlichen Verlauf, der am Freitag am Landesgericht Korneuburg mit einem Urteil zu Ende ging, das dem Angeklagten eine lebenslange Haftstrafe bescherte. Bereits vor Beginn der Verhandlung glich das Gerichtsgebäude einem Hochsicherheitstrakt, bewacht von zwei Dutzend schwerbewaffneten und maskierten Polizeieinheiten. Denn dem 48-jährigen Angeklagten wurde ein Mord angelastet, der aus politischen Motiven verübt worden sein soll. Das Opfer hatte im Internet den Regionalpräsidenten der russischen Teilrepublik Tschetschenien, Ramsan Kadyrow, kritisiert und ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 04.12.2021 um 11:26 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/lebenslange-haft-wegen-tschetschenen-mordes-der-echte-taeter-ist-gefluechtet-107666962